Aktuelles aus der klimafreundlichen Wärmewelt

Wärmewende Blog

Posts von Expert*innen zu Wärme-Themen

Zum letzten Post

Blog


Thema

Thema

 


Dokumentation zur Online-Tagung: Urbane Wärmewende – Wie Städte sich klimaneutral mit Wärme versorgen können

Praxis, Wärmeplanung

Am Mittwoch, den 23. März 2022, fand die Online-Tagung 'Urbane Wärmewende - Wie Städte sich klimaneutral mit Wärme versorgen können' statt. Es wurden unter anderem Projekte zu den Themen städtische Wärmewende, Wärmewende in Berlin, energetischem Sanieren und mehr vorgestellt. Eine Übersicht und die Ergebnisse der Veranstaltung finden Sie in der Dokumentation zur Online-Tagung (diese finden Sie unten).

Mehr

Am Mittwoch, den 23. März 2022, fand die Online-Tagung 'Urbane Wärmewende - Wie Städte sich klimaneutral mit Wärme versorgen können' statt. Es wurden unter anderem Projekte zu den Themen städtische Wärmewende, Wärmewende in Berlin, energetischem Sanieren und mehr vorgestellt. Eine Übersicht und die Ergebnisse der Veranstaltung finden Sie in der Dokumentation zur Online-Tagung (diese finden Sie unten).


MVV und Vulcan Energie kooperieren für klimaneutrale Wärme in Mannheim

Wärmeplanung, Wirtschaftlichkeit

Mannheim, 5. April 2022 - Das Mannheimer Energieunternehmen MVV und die in Karlsruhe ansässige Vulcan Energie Ressourcen GmbH, kurz Vulcan, haben einen über 20 Jahre laufenden Wärmeabnahmevertrag unterzeichnet. Im Rahmen der Vereinbarung, die 2025 in Kraft treten soll, wird Vulcan erneuerbare Wärme mit einem Gesamtvolumen zwischen 240 und 350 Gigawattstunden pro Jahr an MVV liefern. Insgesamt können so zirka 25.000 bis 35.000 Mannheimer Haushalte sicher mit heimischer klimaneutraler Energie versorgt werden. 

Mehr

Mannheim, 5. April 2022 - Das Mannheimer Energieunternehmen MVV und die in Karlsruhe ansässige Vulcan Energie Ressourcen GmbH, kurz Vulcan, haben einen über 20 Jahre laufenden Wärmeabnahmevertrag unterzeichnet. Im Rahmen der Vereinbarung, die 2025 in Kraft treten soll, wird Vulcan erneuerbare Wärme mit einem Gesamtvolumen zwischen 240 und 350 Gigawattstunden pro Jahr an MVV liefern. Insgesamt können so zirka 25.000 bis 35.000 Mannheimer Haushalte sicher mit heimischer klimaneutraler Energie versorgt werden. 


Kosten der Planung und Durchführung von Projekten zur kommunalen Wärmewende

Forschung, Wirtschaftlichkeit

Ein Beitrag von Fraunhofer IEE Im Rahmen des Projektes „Kommunale Wärmewende“ wurde ein erster Eindruck mittels einer Umfrage zu den Kosten der Wärmewende für die deutschen Kommunen gewonnen. Da Kommunen unterschiedliche Bedarfe, Ressourcen und Potenziale für die Wärmewende haben, ist es nicht möglich, repräsentative und für alle Städten und Gemeinden geltende Kosten zu veröffentlichen. Daher werden im Folgenden einige beispielhafte Projekte und deren Folgekosten vorgestellt, um eine Annäherung an die Realität der klimafreundlichen Transformation der Wärmeversorgung in Städten zu ermöglichen.

Mehr

Ein Beitrag von Fraunhofer IEE Im Rahmen des Projektes „Kommunale Wärmewende“ wurde ein erster Eindruck mittels einer Umfrage zu den Kosten der Wärmewende für die deutschen Kommunen gewonnen. Da Kommunen unterschiedliche Bedarfe, Ressourcen und Potenziale für die Wärmewende haben, ist es nicht möglich, repräsentative und für alle Städten und Gemeinden geltende Kosten zu veröffentlichen. Daher werden im Folgenden einige beispielhafte Projekte und deren Folgekosten vorgestellt, um eine Annäherung an die Realität der klimafreundlichen Transformation der Wärmeversorgung in Städten zu ermöglichen.


Klimafreundliche Wärmeversorgung: Bad Waldsee setzt großflächiges Nahwärmenetz bis 2022 um

Praxis, Wärmeplanung

Berlin, 29. September 2021 – Im baden-württembergischen Bad Waldsee soll im kommenden Jahr der Bau eines Nahwärmenetzes abgeschlossen werden, welches die Altstadt nachhaltig mit Wärme versorgt und so jährlich 1.800 Tonnen CO2 einsparen wird. Damit setzt der Kurort im Süden des Bundeslandes seinen konsequenten Klimakurs fort. „Die Wärmewende ist ein entscheidender Faktor für die Erreichung der Klimaziele. Kommunen wie Bad Waldsee zeigen, wie Wärmeprojekte durch eine konsequente Umsetzung auf kommunaler Ebene in Verbindung mit Förderprogrammen von Bund und Ländern gelingen können“, sagt Dr. Robert Brandt, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE).

Mehr

Berlin, 29. September 2021 – Im baden-württembergischen Bad Waldsee soll im kommenden Jahr der Bau eines Nahwärmenetzes abgeschlossen werden, welches die Altstadt nachhaltig mit Wärme versorgt und so jährlich 1.800 Tonnen CO2 einsparen wird. Damit setzt der Kurort im Süden des Bundeslandes seinen konsequenten Klimakurs fort. „Die Wärmewende ist ein entscheidender Faktor für die Erreichung der Klimaziele. Kommunen wie Bad Waldsee zeigen, wie Wärmeprojekte durch eine konsequente Umsetzung auf kommunaler Ebene in Verbindung mit Förderprogrammen von Bund und Ländern gelingen können“, sagt Dr. Robert Brandt, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE).


Policy Paper: Die Rolle der Kommunen in der Dekarbonisierung des Wärmesektors in Deutschland

Forschung, Recht

Technische Universität München Veröffentlichung im Rahmen des Kurses: Energy Transformation Dozent: Štefan Ćetković in Kooperation mit Elena Cantos, Agentur für Erneuerbare Energien Autoren: Alexandra Michaelsen, Alexander von Janowski, Ela Mešinović, Linlin Chen, Niklas Fent

Mehr

Technische Universität München Veröffentlichung im Rahmen des Kurses: Energy Transformation Dozent: Štefan Ćetković in Kooperation mit Elena Cantos, Agentur für Erneuerbare Energien Autoren: Alexandra Michaelsen, Alexander von Janowski, Ela Mešinović, Linlin Chen, Niklas Fent


2021: Mehr Schwung für die Wärmewende

Recht, Wirtschaftlichkeit

Das Jahr 2021 brachte zwei Neuerungen für den Heizungsmarkt: Seit Anfang des Jahres greift der CO2-Preis und die Förderung erneuerbarer Wärme wurde neu aufgestellt. Klimafreundliche Heizungen waren schon 2020 im Aufwind. Höhere Öl- und Gaspreise sowie hohe Fördersätze könnten die Wärmewende weiter in Schwung bringen. Es ist noch mehr Dynamik notwendig, um die Klimaschutzziele zu erreichen.

Mehr

Das Jahr 2021 brachte zwei Neuerungen für den Heizungsmarkt: Seit Anfang des Jahres greift der CO2-Preis und die Förderung erneuerbarer Wärme wurde neu aufgestellt. Klimafreundliche Heizungen waren schon 2020 im Aufwind. Höhere Öl- und Gaspreise sowie hohe Fördersätze könnten die Wärmewende weiter in Schwung bringen. Es ist noch mehr Dynamik notwendig, um die Klimaschutzziele zu erreichen.

Häuserfassade
Mehr als 2,7 Milliarden Euro seit Jahresbeginn für energetische Sanierung bewilligt

Politik, Wirtschaftlichkeit

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat im ersten Halbjahr 2021 mehr als 2,7 Mrd. Euro für die energetische Gebäudesanierung bewilligt und rund 610 Mio. Euro ausgezahlt.

Mehr

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat im ersten Halbjahr 2021 mehr als 2,7 Mrd. Euro für die energetische Gebäudesanierung bewilligt und rund 610 Mio. Euro ausgezahlt.


Erneuerbare Wärme in Mannheim: Die Fernwärmeversorgung wird grün

Klimaschutz, Politik

Berlin, 29. Juli 2021 – Mannheim setzt sich für die Dekarbonisierung der Energieversorgung ein und legt dabei einen besonderen Fokus auf die Wärmewende. Im März 2021 wurde die Energierahmenstudie Mannheim vorgestellt, welche diesen Pfad bis zum Jahr 2050 darstellt.

Mehr

Berlin, 29. Juli 2021 – Mannheim setzt sich für die Dekarbonisierung der Energieversorgung ein und legt dabei einen besonderen Fokus auf die Wärmewende. Im März 2021 wurde die Energierahmenstudie Mannheim vorgestellt, welche diesen Pfad bis zum Jahr 2050 darstellt.


Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) startet bei der KfW

Instrumente, Wirtschaftlichkeit

Die Bundesregierung entwickelt die Förderung effizienter Gebäude weiter: Zum 1. Juli 2021 startet bei der KfW die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ mit attraktiven Förderangeboten für Neubau und Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Damit stehen nun für alle Fördermaßnahmen der BEG wahlweise eine Kredit- oder Zuschussförderung zur Verfügung.

Mehr

Die Bundesregierung entwickelt die Förderung effizienter Gebäude weiter: Zum 1. Juli 2021 startet bei der KfW die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ mit attraktiven Förderangeboten für Neubau und Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Damit stehen nun für alle Fördermaßnahmen der BEG wahlweise eine Kredit- oder Zuschussförderung zur Verfügung.


Klimaschutz im Flecken Steyerberg: kein Verzicht, sondern mehr Freiheit

Praxis, Wärmeplanung

Die Agentur für Erneuerbare Energien zeichnete im Januar 2020 die Gemeinde Flecken Steyerberg als Energie-Kommune des Monats aus.

Mehr

Die Agentur für Erneuerbare Energien zeichnete im Januar 2020 die Gemeinde Flecken Steyerberg als Energie-Kommune des Monats aus.